Everett Cobra, Bj. 1968, seit 1990 in Besitz

 Seien Sie doch ehrlich. Wenn Sie das Wort Cobra hören, kommt Ihnen zuerst das nach einer Idee des Amerikaners Carroll Shelby entstandene Automobil in den Sinn - und dann erst das in Südasien beheimatete, gleichnamige Reptil. Und fühlen Sie dann nicht auch diese unendlich große Enttäuschung, wenn Sie vergeblich Ihre Garage nach diesem großvolumigen, von einer rassigen Roadster-Karrosserie eingehüllten V8 absuchen?Falls Sie auch noch Herzklopfen und Gänsehaut bei dem Gedanken bekommen, in einem Cobra durch "pedal to the metal" zügig in Bewegung versetzt zu werden. Man kommt nicht umhin, dem Wagen eine gewisse erotische Ausstrahlung zu bescheinigen. Betont rundliche Formen prägen sein Erscheinungsbild. Der Cobra zeigt schon im Stand, was den Piloten nach Starten des Motors erwartet. Mit den 275er Hinterreifen lassen sich Anfahrspuren in den Asphalt fräsen, die so lang sind wie die Bremsspur anderer Autos. Der Fahrzeugschein bescheinigt dem 5 Liter Ford Motor eine Leistung von 230 PS. Es langt jedenfalls aus mit Herzklopfen einzusteigen. Der Lärm hochdrehende Achtzylinder sorgt für dumpfes Dröhnen und läuft mit dem 3 Gang Automatikgetriebe einwandfrei. 1968 ausgeliefert nach Miami, seit 1990 befindet sich der Wagen nun in Familienbesitz und wurde nur bei bestem Wetter bewegt. Also, worauf warten Sie noch? Anruf genügt....

Preis: 49.900 €, Mwst. nicht ausweisbar