Citroèn DS 21 Pallas, Bj 1968

aus Südfrankreich, seit 1979 in Familienbesitz

Über die DS zu philosophieren heißt eigentlich Eulen nach Athen zu tragen: Die Stilikone der Franzosen ist ja landauf landab bekannt.

Trotzdem ist es für uns doch immer wieder verwunderlich, wie sich die Ansichten im Laufe der Zeit doch ändern. Persönlich fanden wir nämlich die DS damals in den siebziger Jahren, als wir die automobile Welt vom Rücksitz eines Opel Rekords oder Ford Taunus beäugten, immer sehr merkwürdig. Irgendwie war Sie schon immer anders, die "Göttin". Kein deutscher Hersteller bot ein solches Auto mit der derlei üppig- avantgardistischen Zügen, bestenfalls der knuffelige Käfer hatte dem etwas entgegen zusetzen. Wie dem auch sei: Heute stehen wir mit offenen Mündern vor der DS und können kaum glauben wie lässig, cool und elegant Sie ist. Sitze in denen Kleinkinder einfach so verschwinden, von Flauschigkeit umarmt. Ein Fahrwerk welches dem berühmten "fliegenden Teppich" spürbar macht. Formen verschmelzen zwischen rund und kantig, ein Raumgleiter der, denkt man sich die Räder weg, in jeder Folge von "Captain Future" hätte auftauchen können. Dabei noch elegant und mit technischen Finessen, ein echter Traum. Dieses spezielle Exemplar stammt aus Südfrankreich und ist in einem wundervollem Graumetallic lackiert. Seit 1979 in Familienbesitz! Die Pallas hat ein 4-Gang Schaltgetriebe und der Vergasermotor läuft sehr gut, selbstverständlich tut auch die Hydraulik klaglos ihren Dienst. Innenausstattung völlig original erhalten.

Lassen Sie sich in den weichen Sitzen bei einer Probefahrt restlos überzeugen - ein echtes Schmuckstück in jeder Garage.

Preis: 36.900€ MwSt. nicht ausweisbar